Suche

Kein Glück in der Endrunde

25/03/2019 Sascha Sütterlin

Hochmotiviert und mit übervoller Bank fuhr die männliche D-Jugend letzten Samstag zum Rückspiel gegen die Alemannia Zähringen in der Endrunde der Bezirksklasse. Da wir mit 15 Jungs angereist waren mussten wir Aufgrund der Trainingsbeteiligung leider einen Spieler aussetzen lassen. Bisher mussten wir diese Entscheidung noch nie treffen, da immer jemand gefehlt hatte.
Voller Selbstbewusstsein gingen die Jungs ins Spiel und konnten in der ersten Hälfte weitestgehend die Vorgaben umsetzen. Das Spiel war sehr ausgeglichen und glich einem offenen Schlagabtausch. Leider konnten mehrere 100% Chancen nicht verwertet werden und so gingen wir mit einem knappen 12:11 Rückstand in die Pause. In der zweiten Hälfte konnte man sofort ausgleichen und hatte den Gegner zum Teil besser im Griff. Bis zur 32.Minute lag man sogar immer wieder ein Tor in Führung. Beim 19:20 nahm Zähringen eine Auszeit und ab diesem Zeitpunkt war unser Spiel nicht wieder zu erkennen. Zähringen legte einen 9:0 Endspurt aufs Parkett und unsere Jungs wussten gar nicht wie ihnen geschah. Erst 5 Sekunden vor Schluss konnten wir noch zum 28:21 verkürzen. Durch den kollektiven Blackout der gesamten Mannschaft in den letzten 8 Minuten war die Niederlage am Ende wieder viel zu hoch und spiegelte nicht den Verlauf der ersten 30 Minuten wieder. Schade das man nicht über 40 Minuten eine konstante Leistung abrufen konnte.

Es spielten: Nils Minarik (Tor), Amir Dishekov (Tor), Moritz Sütterlin (7), Lean Brazaitis (1), David Köhler (11), Manuel Weber, Benedikt Braun (1), Mike Held (1), Lorenzo Barboni, Mathi Sprengler, Phil Cordes, Peter Anderlei, Ole Rühe, Silas Hohmann

Kontakt zur HG

Willkommen, wir freuen uns über eine Nachricht von dir.
Du hast Fragen oder Anregungen, schreib uns einfach.