Suche

Da wäre mehr drin gewesen

18/02/2019
Posted in Damen 1 A
18/02/2019 Sascha Sütterlin

Die Damen der SG Markgräflerland mussten am Samstag Abend zum Auswärtsspiel in Freiburg bei der TS 1844 antreten. Wie schon so oft in dieser Saison fehlten erneut einige Stammkräfte, sodass man wieder mit nur zwei regulären Rückraumspielerinnen antzureten hatte. Da das Hinspiel bereits mit 6 Toren verloren gegangen war, musste hier schon eine gehörige Steigerung her, wenn man die Fahrt nicht umsonst gemacht haben wollte. Das gelang den Gästen zunächst überhaupt nicht. Die Gastgeber zogen von Beginn an über 4:0 auf 8:3 davon. Schon hier war erkennbar, wie man sich durch fehlerhaftes Angriffsspiel unnötige Gegentore einfangen kann: Vorne nicht treffen, dann den schnellen Gegenstoß kassieren macht in der Summe zwei Tore Unterschied. Die Aufholjagd musste also über besseres Angriffsspiel erfolgen. Und siehe da: Die Spielerinnen der SG konnten das Spiel drehen und zwischenzeitlich mit 9:11 in Führung gehen. Beim 11:14 sah es dann tatsächlich so aus, als wäre der Schlüssel für ein erfolgreiches Abschneiden gefunden, bevor die anfänglich genannten Fehler im Angriff den Gastgeberinnen erlaubten, mit einer 17:15 Führung in die Pause zu gehen. Die Analyse in der Kabine war einfach, die Umsetzung nach Wiederbeginn dagegen nicht: Die Freiburgerinnen konnten sich innerhalb von 5 Minuten trotz Zeitstrafen auf 24:18 absetzen. Auch hier waren falsche Entscheidungen und Abschlussschwächen in der Offensive der Grund für schnelle Gegentore. Fehlende Wechselmöglichkeiten spielten hier sicher eine entscheidende Rolle. Zwar kamen die Gäste beim 29:26 nochmal heran und versuchten über „Manndeckung“ das Ruder noch herumzureissen. Das reichte aber nicht mehr, sodass mit dem Endergebnis von 31:26 festzuhalten war: Trotz 26 geworfener Tore wurde das Spiel letztlich im Angriff verloren.

Für die SG spielten: Julia Munz, Isabel Wyss, Lisa-Marie Freund, Alina Bier, Viktoria Abramyk, Julia Franke, Judith Odero, Amelie Exner, Iris Oppelt, Sarah Jost

Bericht von Jürgen Schmitz

Kontakt zur HG

Willkommen, wir freuen uns über eine Nachricht von dir.
Du hast Fragen oder Anregungen, schreib uns einfach.