Gekämpft bis zum Schluss

14/10/2019
14/10/2019 Matti Huber

Nach einem tollen Sichtungsturnier vor zwei Wochen ging es für die D-Mädchen nun erstmals in der neuen Saison um Punkte. In der heimischen Sporthalle in Müllheim empfing man die Gäste aus Lörrach/Brombach, gegen die man schon 14 Tage vorher den Kürzeren gezogen hatte.

Leider konnten zwei Mädchen aus der Stammmannschaft nicht mitspielen. Dennoch konnte das Spiel die ersten 5 Minuten ausgeglichen gestaltet werden. Dann zogen die Gäste von 2:2 auf 2:8 davon. Es setzte sich zum einen die körperliche Überlegenheit der Mädchen aus Lörrach durch. Beim Heimteam gab es aber auch eine schlechte Chancenverwertung zu beklagen, die immer wieder sicher geglaubte Treffer verhinderte. Mit dem Zwischenstand von 4:13 ging es dann in die Pause. Hier konnten in aller Ruhe einige Fehler angesprochen werden. In der zweiten Hälfte zeigte sich nun, dass Theorie und Praxis zwei verschiedene Dinge sind. Dennoch: Auch wenn am Schluss eine deutliche 10:23 Niederlage stand, konnte das Teilziel, in den zweiten 20 Minuten ein besseres Ergebnis als in der ersten Hälfte zu erzielen, erreicht werden. Die HG Mädchen verdienten sich daher ein Lob, da sie nicht den Kopf hängen ließen und bis zum Schluss kämpften. Nun wird mit Eifer weiter geübt, damit in den nächsten Spielen Fortschritte zu sehen sind.

Für die HG spielten: Deborah Schütt, Charlotte Tiegs, Eljesa Haliti, Meike Stöcklin, Zoe Kutscher, Doruntina Haliti, Iliana Stöhrer da Costa, Lorena Sick.

Kontakt zur HG

Willkommen, wir freuen uns über eine Nachricht von dir.
Du hast Fragen oder Anregungen, schreib uns einfach.