Suche
18/02/2019 Sascha Sütterlin

haben die HG Mädchen der C1 das Spiel in Schopfheim überzeugend gewonnen.

Der Beginn war geprägt von Unsicherheiten, Nervosität und schlechter Auswertung der Chancen und so stand es nach 8 Minuten 3:1 für Schopfheim. Auszeit der HG durch Heiko Holzer. Nach dieser Auszeit stabilisierte sich die Abwehr. Klare Ansagen und bessere Abstimmung brachten in den 17 Minuten bis zur Pause nur noch 3 Gegentore mit sich. Und der Angriff kam ins Laufen. Weniger parallele Spielzüge, weniger Ballverluste und Wege in die gegnerische Abwehr hinein brachten viele Torchancen und Freiwürfe mit sich. Zur Halbzeit stand es 6:13 für die HG Mädchen.

„Und jetzt geben wir Vollgas. Konsequente Arbeit und Aushelfen in der Abwehr, die werden an unserer Abwehr zerbrechen, die werden nicht mehr ins Spiel kommen. Vorne weiter voll drauf, sucht die Entscheidung“, war aus der Kabine zu hören 😉

Was dann folgte war für die Gastgeber ein Desaster. Schopfheim arbeitete sich trotz gutem Angriffsspiel und körperlichem Einsatz an der HG Abwehrarbeit ab, es war kein Durchkommen. In der 33. Minute, beim Stand von 6:17, ging eine der stärksten Spielerinnen der Gastgeber mit Rot vom Feld (3 x 2 Minuten Strafe). Die wenigen Torchancen wurden dann noch durch eine sehr gute Leistung der HG Keeperin zunichte gemacht. Mit sehr guten Angriffskombinationen gelang es der HG das Spiel bis zum Ende auf 26 Treffer auszubauen. Und die HG Abwehr? Durch eine überzeugende Teamleistung, harten und fairen Körpereinsatz über sage und schreibe 35 Spielminuten KEIN Gegentreffer !!! Endstand 6:26

Nach der Niederlage C1 gegen C2 der letzten Woche war dies eine klare Ansage für die nächsten beiden Spiele gegen die Hummeln und Dreiland.

Es spielten: Mia Holzer, Nele Stöcklin, Finja-Elise Schulz, Mailin Hug, Tiziana Gelormini, Lorena Sick (D-Jugend), Damaris Sick, Sophie Linder, Lena-Marie Scholz

Bericht von Matthias Sick

Kontakt zur HG

Willkommen, wir freuen uns über eine Nachricht von dir.
Du hast Fragen oder Anregungen, schreib uns einfach.