Suche
Lest und verweilt...

News & Berichte

3 Spiele, 6 Punkte -Der Erfolg hat einen Namen: C1

Die Erfolgswelle der C1 geht weiter. Nach den letzten drei siegreichen Spielen gegen SG Köndringen/Teningen, HC Lauchringen und dem Derby gegen die HSG Dreiland stehen die Jungs nach dem 6. Spieltag mit 10:2 Punkten verdient auf dem sensationellen 2. Tabellenplatz in der Südbadenliga. Bisher musste man sich nur dem Tabellenführer aus Freiburg-Zähringen geschlagen geben.
Die Mannschaft überzeugte in den letzten Spielen durch druckvolles Angriffsspiel, clever kombinierten Spielzüge und hervorragende Abwehrleistungen.
Das Trainerteam um Basti Holzer, Stefan Weber und Fritz Eberhard schafft es immer wieder die Mannschaft auf den Gegner einzustellen. Auch in brenzligen Spielsituationen gelingt es den dreien die Mannschaft einzufangen und wieder in die Spur zu bringen. Besonders dann, wenn ab und an mal der Schlendrian einreißt und die Jungs unkonzentriert werden und somit dem Gegner die Möglichkeit geben wieder ranzukommen. Mit ruhigen und klaren Anweisungen agieren die Drei vom Spielfeldrand aus und geben der Mannschaft den sicheren Halt um wieder in die Erfolgsspur zurückzukommen. Hierfür mal ein ganz dickes Dankeschön an die Trainer.
Es macht wirklich Spaß der Mannschaft zuzuschauen wie sie auf und neben dem Spielfeld agiert. Dass die Stimmung in der Mannschaft passt, zeigt sich nicht nur während den Spielen. Auch im gemeinsamen Training mit der C2 herrscht immer viel Spaß. Stimmungsvoll und lautstark pushen sie zudem gemeinsam unsere Mannschaften an den Heimspieltagen.

Derby-Time statt Coffee-Time

Am Sonntagmittag, zur besten Kaffeezeit, empfing man zum Kreisklassenderby die Handball Löwen aus Heitersheim. Wie auch in den vergangenen Spielen glänzten die Herren 1c der HG mit einem vollen Kader und jeder Menge Motivation.
Die Motivation war allerdings zu Spielbeginn nicht mehr wirklich sichtbar. Ein durchwachsener Spielstart und viele leichtsinnige Abschlüsse und Ballverluste waren bis zu 18 Minute spielprägend. Nach dem es bis dorthin gerade einmal 6:6 stand, gelang es anschließend mehr und mehr die Partie zu gestalten. Beherzte Abwehraktionen und konsequente Abschlüsse führten zum Halbzeitstand von 14:10.
Eins war klar: 10 Gegentore waren nicht viel, aber mehr dürfen es in der 2. Halbzeit auch nicht werden. Gesagt getan, eine gute 2. Halbzeit bescherte uns am Ende der 60 Minuten einen 32:17 Derbysieg vor der heimischen sehr stimmungsvollen Kulisse.
Highlight des Tages waren ein sehr gutes Einstandsspiel von Rafael Meyer, sowie der Fairplay-Award, der an Holger Essenburger ging. Dieser schaffte es zum großen Überraschen bereits im 2. Comeback-Spiel ohne eine Hinausstellung das Spiel zu beenden.
Nächsten Samstag steht bereits das Rückspiel in Heitersheim an, sowie die alljährliche Herren 1c Weihnachtsfeier.

 

Starkes Spiel der B-Mädchen

Kampfgeist!!!
Man sollte nie in ein Spiel gehen mit Angst. Wir hatten gegen den zweiten Platz, Maulburg Steinen, gespielt. Ob wir Respekt hatten? Ja auf jeden Fall, auch etwas Angst, da unsere Fehlwürfe alles toppten. In den ersten Minuten merkten wir, was passiert, wenn nicht nur die Abwehr Bärenstark war , sondern auch der Angriff. 4: 4 stand es nach den ersten elf Minuten. Wir machen vorne unsere Chancen rein und zeigten was wir können, dadurch führten wir in der Halbzeit 13: 7. Wir wussten alle, dass sagte auch Heiko, dass wir dran bleiben mussten, dass wir nicht denken, wir würden so oder so gewinnen. Unsere Abwehr machten wir wieder hervorragend, natürlich gab es mal kleine Patzer, doch durch gegenseitige Hilfe und gute heraus geschlagene Bälle, führten wir in der 42 Minute mit 22: 12. Schnappend nach Luft und mit blauen Flecken, konnten wir bei der Schlusssirene nur Grinsen und schreiend vor Freude. Wir hatten gewonnen mit 23: 16, und zwar verdient. Dabei haben wir bewiesen, wir sind stark und können wenn wir wollen alles schaffen, als Team. Wir können alle Heiko und uns nur danken, dass er und wir an uns geglaubt haben. Jetzt heißt es weiter so.

Hartes Heimspiel gegen ungeschlagene Tabellenführerinnen

Am vergangenen Samstag spielte man, in heimischer Halle, gegen die SG Maulburg/Steinen. Trotz der schwierigen Aufgabe starteten die Damen voller Kampfeswille in die Partie. Nach einer 2:0 Führung ließen sich die HGlerinnen durch die favorisierten Gegnerinnen überrollen. Man konnte sich aber fangen und ging mit einem 14:18 in die Halbzeitpause.

Mit vollem Einsatz kämpften unsere Damen in der 2. Halbzeit weiter, dennoch ließ sich die Niederlage nicht abwenden, sodass man sich am Schluss mit einem Ergebnis von 27:37 geschlagen geben musste.

Es spielten:

Julia Munz, Nicole Oßwald, Isabel Wyss, Alina Wagner, Sophie Gras, Arnela Hubanic, Alina Bier, Ricarda Wolf, Sophie Wiedemann, Jana Klucker, Sina Engler, Amelie Exner und Sarah Jost.

Kantersieg der A-Mädels

Schon am Sonntagvormittag, um 11.30 Uhr, war der Anpfiff für unser 2. Heimspiel, es ging gegen die Regio Hummeln.

Mit 8 HGlerinnen ging es gut gelaunt in die Partie. Zu Beginn startete man richtig durch, sodass man sich schon nach den ersten 10 Minuten mit einer 7:0 Führung deutlich absetzen konnte. Aufgrund einiger technischer Fehler gingen wir mit 20:7 in die Halbzeitpause. Man startete leider etwas unkonzentriert in die 2. Halbzeit, was im Laufe des Spiels abgestellt werden konnte. Dies führte zu einem souveränen Sieg, welcher durch einen 7m in der 60. Minute zum Endstand von 40:21 seinen krönenden Abschluss fand. Am 24.11 kommt es zur Neuauflage dieser Partie, wo wir genauso erfolgreich abliefern wollen.

Für die HG spielten:

Isabel Wyss, Sina Engler, Tabea Eichler, Annika Neuland, Ricarda Wolf, Jana Klucker, Alina Wagner und Amelie Exner

Machte die Pizza den Unterschied?

Das fragten sich die C Mädchen der HG Müllheim Neuenburg nach dem Heimspiel gegen die Gäste aus Karsau. Vermutlich eher nicht, denn die Pizza gab es nach dem Training am Donnerstag davor.

Das Spiel startete eher etwas zäh kam dann aber ganz gut für die HG in Fluss. Gute Aktionen einzelner Spielerinnen und ein clever spielender Kreis sorgten für eine schnelle Führung der HG. Die Abwehrarbeit war intensiv und die Mädchen halfen sich gegenseitig sehr gut aus, sodass nur wenige Aktionen bei Karsau zum Torerfolg führten. Mit 12:4 ging es in die Pause.

Gut motiviert kamen die Mädchen aus der Kabine und weitere Spielzüge wie Twix und Bounty folgten, setzten die Karsauer Abwehr weiterhin unter Druck. Gute Spielzüge und schöne Einzelaktionen aller Spielerinnen brachten weitere Tore. Das Grundproblem war aber die Überlegenheit der HG Mädchen und so verbrachte man 2/3 der Spielzeit mit Abwehrarbeit gegen Karsau. Wie das geht? Wenn der Schiedsrichter das Zeitspiel nicht kennt. Ein Angriff der Gäste dauerte im Schnitt 2-3 so lange wie bei der HG. Die intensive Abwehrarbeit brachte auch einige Verwarnungen und in Summe 3 x 2 Minuten für die HG mit sich. All das konnte den Spielverlauf aber nicht aufhalten und unsere Cw überzeugte am Ende mit einem hoch verdienten 24:9 Endstand.

Ab jetzt folgen Gegner auf Augenhöhe und der Anspruch an die Mannschaft wird deutlich steigen.

Auf geht’s HG auf geht‘s

Es spielten: Nele Stöcklin, Sidney Bahlinger, Nina Unger, Marie-Louise Grabosch, Laura Rueb, Damaris Sick, Lena Ritter, Larissa Schindler, Joy Häder, Ida Fichtlscherer, Estefania Virtuoso, Helen Aisake

 

Matthias Sick

 

Toller Kampf der D-Mädchen

Es war gerade 5 Wochen her, als die D-Mädchen der HG Müllheim/Neuenburg mit 13 Toren Differenz daheim gegen die SG Dreiland aus Lörrach und Weil verloren. Dabei hatte sich vor allem die Abwehr als sehr wacklig erwiesen. Nun hatte die Mannschaft im Rückspiel in Lörrach die Chance, zu zeigen, ob das Training etwas bewirkt hatte. Und sie nutzte sie: Es entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe. Unterstützt von zwei starken Torhüterinnen stand die Deckung wesentlich sicherer, als im Hinspiel. Alle kämpften vorbildlich, sodass sich keine Mannschaft absetzen konnte. Dennoch konnte Dreiland dann mit einem kleinen Vorsprung von 7:5 in die Pause gehen. Fünf Minuten Unaufmerksamkeit nach der Pause nutzte Dreiland dann, um auf 10:5 davonzuziehen. Das schien eine Vorentscheidung zu sein. Ein paar Korrekturen in der Auszeit konnte das HG Team aber gut umsetzen und konnte beim 10:10 wieder ausgleichen. Dass Dreiland am Schluss in einem packenden Finish dann doch mit 13:11 die Nase knapp vorn hatte, schmälerte den guten Eindruck des HG Teams in keiner Weise. Auf diese prima Leistung sollte sich aufbauen lassen.

Für die HG spielten: Deborah Schütt, Jule Büssing, Charlotte Tiegs, Eljesa Haliti, Meike Stöcklin, Zoe Kutscher, Doruntina Haliti,  Iliana Stöhrer da Costa, Anna Goulesque, Lorena Sick.

Viele spannende Spiele am kommenden Wochenende

Am Samstag und Sonntag lädt HG Müllheim/Neuenburg zum Heimspieltag in der Müllheimer Sporthalle 2 ein. Folgende Partien stehen auf dem Plan:

Samstag

D-Jugend m -vs- HC Karsau 11:00 Uhr

C-Jugend w -vs- HC Karsau 12:15 Uhr

C-Jugend m -vs- HSG Dreiland 14:00 Uhr

Damen -vs- SG Maulb./Steinen 16:00 Uhr

Herren 1b -vs- TV Todtnau 18:00 Uhr

Herren 1a -vs- TV. St. Georgen 20:00 Uhr

Sonntag

C-Jugend m -vs- HBL Heitersheim 10:00 Uhr

A-Jugend w -vs- Regio-Hummeln 11:30 Uhr

E-Jugend -vs- TSV Frbg.-Zäh. 13:15 Uhr

Herren 1c -vs- HBL Heitersheim 2 14:30 Uhr

B-Jugend w -vs- SG Maulb./Steinen 16:00 Uhr

B-Jugend m -vs- HC Karsau 17:00 Uhr

Die Mannschaften freuen sich auf eure Unterstützung!

Kontakt zur HG

Willkommen, wir freuen uns über eine Nachricht von dir.
Du hast Fragen oder Anregungen, schreib uns einfach.