Lest und verweilt...

News & Berichte

HG im Schnee Challenge

Die Sieger stehen fest.

“Poste dein coolstes HG Schneebild” Mit dieser Challenge forderten wir alle Kids und Teens der HG Müllheim Neuenburg heraus. Alle Bilder wurden bewertet und die besten Bilder erhalten eines der neuen HG Trikots !!! Die 18 eingesendeten Bilder konnten vielfältiger nicht sein, unterschiedliche Motive und kreative Ideen machten die Wahl nicht leicht.
Mit 110 abgegeben Stimmen war das eine tolle Aktion über alle Alterstufen hinweg, 110 HG Mitglieder haben abgestimmt.

Die HG Müllheim Neuenburg gratuliert den Gewinnern:

3. Platz Moritz Sütterlin

2. Platz Manuel Weber

1. Platz Tiziana Gelormini

Die Trikots aus unserem neuen Satz sind bereits in eurer Große bestellt.
Nachmals herzlichen Dank an alle.

Matthias Sick

Jugendleiter

Aktives Weihnachtsgeschenk

Liebe HG, lieber Nachwuchs,

diese Weihnacht steht unter einem ganz besonderen Stern, deshalb hat sich der Fachbereich Frauen zusammen mit der Damenmannschaft ein kleines Weihnachtsgeschenk für euch überlegt.

Um das Corona-Bäuchle und die Weihnachtsplätzli nach den besinnlichen Feiertagen abtrainieren zu können und ein bisschen Zeit im Freien an der frischen Luft zu verbringen, haben wir euch zwei “Trimm-dich-Pfade” im Eichwald erstellt; einen für Kinder und Jugendliche und einen für die Älteren.

Die Übungen der beiden Routen können selbstverständlich auch auf jeder anderen, beliebigen Strecke eingebaut werden.

Wir haben uns dazu entschieden, die Aufgabenkarten nicht im Wald auszuhängen, sondern als pdf an euch zu verschicken. So kann jeder mit seinem Smartphone einfach darauf zugreifen.

Wir wünschen euch viel Spaß damit und jetzt erstmal schöne, besinnliche Weihnachten!

Liebe Grüße

Der Fachbereich Frauen und die Damen I

Weihnachtsfeier der C-Mädchen

Digitale Weihnachtsfeier hieß es für die C-Mädchen der HG Müllheim Neuenburg am vergangenen Freitag, zu der man sich spontan entschlossen hatte.

Wenn wir uns nicht sehen können, dann machen wir uns eben online einen schönen Abend, so das eindeutige Feedback aus der Mannschaft. Für den Trainer eine echte Herausforderung, von den Inhalten und Themen, bis hin zur Umsetzung und zum Ablauf.

Die erste Challenge hatte es dann gleich in sich: „Ihr habt 3 Minuten für ein Weihnachts- oder Winteroutfit“. Mit dem Ergebnis am Bildschirm war das Eis gebrochen und lächelnde Gesichter zu sehen. Mit einem Rückblick auf das vergangene Jahr in Form eines Fragespiels zu den Ereignissen im Verein und der Mannschaft, ging es mit vielen Erkenntnissen weiter. Eine Lieder Challenge und auch sportliche Herausforderungen machten den Mädchen sehr viel Spaß. Eine Pantomime bei welcher wirklich alle Teilnehmer gefordert waren, brachte mit viel Kreativität die Stimmung ganz nach oben. Es war schön miteinander zu lachen und eine gute Zeit zu verbringen.

Nach knapp 2 Stunden Spaß und Abwechslung leiteten zwei Fragen zum Abschluss dieser tollen Veranstaltung den besinnlichen Teil für die Mädchen ein:

Was war für dich in diesem Jahr eines deiner schönsten Erlebnisse?

Was wünscht du dir für nächstes Jahr?
Mit diesen zwei Fragen wünschen wir auch dir eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein gesundes 2021

Die C-Mädchen der HG Müllheim Neuenburg

Handballkinder mit glücklichen Gesichtern

gab es am Nikolaustag bei 50 Kindern vom Nachwuchs der HG Müllheim Neuenburg. Da keine zentrale Feier möglich war, wurden die Kinder kurzerhand zuhause vom Nikolaus besucht. Viele Briefe hatten den Nikolaus im Vorfeld erreicht, indem die Kinder der HG das Training und das gemeinsame Toben in der Halle seit vielen Wochen sehr vermissten. Spannung pur für die Mädchen von 2 bis 10 Jahren, als es plötzlich an der Türe klingelte. Von Angst bis „ich glaube den kenne ich“ waren alle Reaktionen dabei, so berichteten die Nikoläuse nach der Aktion. Trotz Abstand einhalten an der offenen Tür kam es zu vielen fröhlichen Gesprächen und auch zu manchen bangen Kindergesichtern, wenn es um die Themen Zimmer aufräumen, streiten mit Geschwistern oder den fehlenden Gehorsam den Eltern gegenüber ging. Aber am Ende mit einem Säckchen voller leckeren Sachen und einem tollen Grättimann gab es bei allen Kindern ein Lächeln und einige gute Vorsätze für das nächste Jahr.

Die HG Müllheim Neuenburg bedankt sich bei den fleißigen Nikoläusen und wünscht euch allen eine gesunde und schöne Adventszeit.

Matthias Sick

Neue Vorstandschaft beim HC99

Liebe Handballerinnen und Handballer unserer HG Müllheim-Neuenburg,

zuerst möchte ich Euch allen eine schöne Adventszeit und ein besinnliches Weihnachtsfest wünschen. Vor allem wünsche ich Euch und allen Euren Angehörigen gute Gesundheit in den für uns alle herausfordernden Zeiten der Coronapandemie.

Nun zu meiner Person, mein Name ist Michael Exner, ich bin promovierter Chemiker und bin aktuell 51 Jahre alt. Aus dem Ruhrgebiet kommend,  „Bochum ich komm aus Dir“ gilt für mich wirklich, sind wir vor etwa 18 Jahren aus beruflichen Gründen ins Markgräflerland gesiedelt und haben in Müllheim eine neue Heimat gefunden. Ich bin Vater von drei fast erwachsenen Kindern, von denen zwei in Mannschaften der HG, bei den Damen und bei der männlichen B-Jugend, aktiv Handball spielen. Durch unsere Kinder bin ich auch zur HG gekommen, einige werden mich schon als Vater und Fahrer zu Auswahlspielen, was ich nunmehr schon seit Jahren mache beginnend von den Minis bis heute, kennen. 2017 bin ich dann von Jürgen Schmitz und Armin Knoblich darauf angesprochen worden, ob ich es mir vorstellen könnte, aktiv in die Vereinsarbeit des HC99 Müllheim einzusteigen. Als alter Vereinsmensch, ich war auch schon bei meinem Heimatverein in Bochum, der Sportvereinigung Eppendorf 1885 e.V., aktiv im Vorstand dabei, – herzliche Grüße hier auch nach Bochum – ,  habe ich mich nicht lange bitten lassen. Seit 2017 habe ich das Amt des Kassierers/ Schatzmeisters beim HC99 Müllheim übernommen. Am 16.10. diesen Jahres bin ich dann bei unserer durch Corona verspäteten Mitgliederversammlung des HC99, nach dem Ausscheiden unserer bisherigen Vorstände Jürgen Schmitz und Armin Knoblich, zum 1. Vorsitzenden zusammen mit Jana Kundel als 2.Vorsitzende gewählt worden. Der Staffelstab des Kassierers/Schatzmeisters wurde an Justus Milan Schmitz übergeben.

Ich freue mich auf die kommende Zusammenarbeit und tollen, spannenden Handballsport bei der HG Müllheim-Neuenburg. Vielleicht sieht man sich ja einmal in der Halle oder bei anderen Veranstaltungen unserer HG.

Mit sportlichem Gruß, herzlichst

Euer Michael Exner

Auswirkung der Corona-Pandemie auf den Spielbetrieb

Liebe Handballfreunde,

wir alle erleben derzeit eine äußerst dynamische Entwicklung im Infektionsgeschehen mit Covid19. Die Unsicherheit in diesen Zeiten ist groß, neue Regelungen und Beschlüsse überschlagen sich und die Situation verlangt Spielern,  Eltern, Ehrenamtlichen sowie den Verantwortlichen des Vereins viel ab.

Heute wurde bekannt, dass Bund und Länder den Freizeit- und Amateursportbetrieb vom 2. November an bis Ende des Monats untersagen.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen haben wir uns nun also auf diese Regelungen geeinigt:

– Der Spielbetrieb wird unverzüglich und bis auf Weiteres bis (vorerst) Monatsende November eingestellt, sowohl im Aktiven- als auch im Jugendbereich.
– Der Trainingsbetrieb für Jugendmannschaften wird per sofort eingestellt bis (vorerst) Ende November.
– Der Trainingsbetrieb der Aktiven wird ab dem 02.11. bis (vorerst) Monatsende November eingestellt.

Wir werden die Situation auf Basis der aktuellen Entwicklung, der Vorgabe der Landesregierung, den Daten des RKI, den Empfehlungen des SHVs und dem gesunden Menschenverstand immer wieder neu bewerten und uns dann zu gegebener Zeit auf Spond und der Homepage mit Neuigkeiten melden. Schön wäre es, wenn wir in naher Zukunft zumindest den Trainingsbetrieb innerhalb der einzelnen Mannschaften wieder aufnehmen könnten.

Bis dahin wünschen wir euch gute Nerven, positive Gedanken und vor allem Gesundheit!

Die Vorstandschaft

Daniel Schindler, Dr. Michael Exner, Stefan Kienzler und Jana Kundel

Perfekter Saisonstart für die Herren 1a

Die ersten drei Spiele der neuen Saison, konnte man allesamt für sich entscheiden. Nun galt es die Serie fortzuführen und an die guten Leistungen in den Spielen gegen die Hbl Heitersheim, die HSG Dreiland und die SG Maulburg/Steinen anzuknüpfen.

Am vergangenen Wochenende traf man auf den TV Todtnau. Unter Normalbedingungen, ein Auswärtsspiel vor großer Kulisse in der Todtnauer Silberberghalle. Unterstützt durch das eigene Publikum ist der TV Todtnau ein schwer zu bespielender Gegner, der sein Handballspiel vor allem über eine solide Abwehrformation definiert. Trainer Stephan Weber hat das Team bereits im Training auf die zu erwartenden Abwehrformationen eingestellt.

Wie zu erwarten traf man auf einen kompakt agierenden Gegner, gleich im ersten Angriff zeigte sich allerdings auch wie eine solche Mannschaft zu bespielen ist. Sven Rapp holte durch ein gutes Kreisanspiel den ersten Strafwurf für die Gäste aus Müllheim/Neuenburg heraus. Das Spiel der HG zeigte sich sehr Ideenreich und variabel. Sowohl der linke aus auch der rechte Rückraum, um die Mannen Dinse und Huber, brachte die gegnerische Abwehr in Bewegung und sorgte so für einfache Tore in der ersten Hälfte.

Auch die eigene Abwehr stand sehr strukturiert und aggressiv. Man ließ kaum Torchancen zu, so kam der TV Todtnau nur zu zehn Treffern in der ersten Halbzeit.

Nach der Halbzeit wollte man weitermachen wie bisher, aus einer soliden Abwehr heraus möglichst schnelle Tore erzielen. Doch wie zu erwarten kam auch der TV Todtnau ermutigt aus der Kabine. Einige Abstimmungsfehler in der Abwehr führten dazu, dass der Gegner in der 36. Spielminute auf 14:20 heran kam. Jedoch fing sich die Mannschaft schnell und der Abstand geriet nie unter die Marke von sechs Treffern. Allerdings wurde man ein wenig unkonzentrierter und ließ insgesamt zu viele Gegentreffer zu in der zweiten Halbzeit. Trotzdem stand am Ende ein ungefährdeter 24:35Auswärtssieg für die HG auf dem Tableau.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an den TV Todtnau, für die Einrichtung eines Live-Streams. So konnten die Anhänger beider Teams die Partie zuhause verfolgen.

Ausblick: Der nächste Härtetest für die Mannschaft der HG Müllheim/Neuenburg steht am kommenden Wochenende an. Man spielt zu Gast bei der SG Waldkirch Denzlingen, die bisher drei von drei Spiele für sich entscheiden konnte.

Für die HG im Einsatz:

S. Rapp (1), T. Kotzian, M. Huber (10), J. Dinse (4), K. Amira (1), N. Wagner (Tor), G. Zuberer (1), D. Dinse (4), T. Steffe (Tor), S. Friedrich (4), N. Kraus, O. Rousseau, R. Dinse (9)

Geschrieben von N. Wagner

Ein weiterer Verlust in einer neuen Welt

Am 24.10.20 fuhren wir, die B-Mädchen, zu unserem dritten Auswärtsspiel in unserer ersten Südbadenligasaison. Mit großem Respekt aus den vorherigen Niederlagen und der Unwissenheit über das Können unserer Gegner betraten wir das Spielfeld in Ettenheim. Da unser Trainer bei diesem Spiel nicht dabei sein konnte, stieg die Aufregung jede Sekunde an dem der Anpfiff näher kam. Als es so weit war gaben wir alles, versuchten die Fehler der letzten Wochen nicht zu wiederholen und zeigten das wir uns unseren Platz in der Südbadenliga verdient haben. Mit einer klasse Abwehr und einem guten Angriff schlugen wir uns mit einem 17:7 durch die erste Halbzeit. Das motivierte uns.
Mit neu gewonnenem Selbstbewusstsein starteten wir die zweite Halbzeit.
In den letzten 15 Minuten kam unser immer da gewesenen Knick der Konzentration und Motivation in der wir mit den Toren nicht mehr hinterher kamen. Trotz unserer guten Einstellung reichte es uns nicht und wir verloren 36:15. Und doch gingen wir mit einem guten Gewissen aus der Halle raus und können es kaum erwarten am 7.11 gegen Schopfheim zu spielen.

Verlorener Kampf der Mädchen B Südbadenliga

Am 18.10 fuhren wir nach Bodman am Bodensee. Ein Gegner, gegen den wir schon mal verloren hatten.
Der Anfang der 1. Halbzeit war ein starker Auftritt. Vorne gab es schnelle Angriffe mit erfolgreichen Torwürfen. Genauso stark war die Abwehr, zusammenhalten und Unterstützung machte sie aus. Die Torwärterin hielt super, in Situationen, wo man sich fragte, wie sie das gemacht hatte. Bis zum ersten Timeout von den Gegnern führten wir mit einem Tor, doch dann brachen wir ein. Die Abwehr bekam offene Lücken und die Konzentration verlor sich. Unser Angriff bestand aus Fehler und verworfenen Würfen. Dadurch haben sie sich abgesetzt.
In der zweiten Halbzeit lief es so weiter, Fehler und fehlende Unterstützung, plus eine Verletzte brachten alles durcheinander.
Schließlich verließen wir das Feld mit 19:39.
Leider kein Sieg, aber wir hoffen das unsere Saison weiter laufen kann, trotz Corona und wir uns in dieser starken Liga auch noch beweisen können, und uns belohnen mit Siegen.

Kontakt zur HG

Willkommen, wir freuen uns über eine Nachricht von dir.
Du hast Fragen oder Anregungen, schreib uns einfach.